Von Januar bis März 2016 werden in der Klosterkirche Oschatz die sogenannten Montagsseminare stattfinden. Es sind Weiterbildungsveranstaltungen, die sich vordringlich an Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher richten, aber auch problemlos von anderen Interessierten besucht werden können.

Die Abende beginnen jeweils 19:30 Uhr und werden gegen 21.00 Uhr enden.

Fachkundige Referentinnen und Refereten werden in die Thematik einführen und Ihnen danach Rede und Antwort stehen.

 

Folgende Themenabende bilden die Reihe der Montagsseminare (dort auch Materialien der einzelnen Sitzungen abrufbar)

 


MONTAG, 11. JAN 2016, 19.30 UHR

Geschichte des Kirchenvorstandes

Seit wann gibt es so etwas wie Kirchenvorstände?

 

Referent: Pfarrer Dr. Heiko Franke (Ehrenamtsakademie Meißen) 

 

Den Vortrag von Heiko Franke finden Sie hier (bitte ganz nach unten scrollen)

 

MONTAG, 18. JAN 2016, 19:30 UHR

„Ja mit Gottes Hilfe.“ Worauf hab ich mich da eingelassen?

Kirchvorsteherinnen und Kirchvorsteher versprechen bei ihrer Einführung „ihr Amt auszuüben gemäß dem Evangelium wie es im Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche bezeugt ist“. Was aber ist das eigentlich – das Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche?

 

Referent: Pfarrer Christof Jochem (Oschatz)

 

MONTAG, 25. JAN 2016, 19:30 UHR

Mit Herz und Verstand durch die KV-Sitzung

Was kann ich dazu beitragen, dass die Sitzung gelingt? (Anregungen und Bausteine)

 

Referent: Pfarrer Dr. Wolf-Jürgen Grabner (Leipzig)

 

 

MONTAG, 1. FEB 2016, 19:30 UHR

Der Gottesdienst im Kirchenjahr

Was passiert im Gottesdienst? Welche Funktion haben die einzelnen Stücke und liturgischen Teile? Wie wirkt sich das Kirchenjahr auf die Gestalt des Gottesdienstes aus?

 

Referentin: Pfarrerin Dr. Kathrin Mette (Beauftragte für missionarische Dienste im  Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz)

 

Geschichte des evangelischen Gottesdiens
Microsoft Power Point Präsentation 3.8 MB
AB Sächsische Gottesdienstordnung für Te
Adobe Acrobat Dokument 192.5 KB

MONTAG, 22. FEB 2016, 19:30 UHR

Übernehmen Sie die Andacht?

Es ist gar nicht so schwer, die Andacht zu Beginn der Sitzung zu gestalten. Nach einem kurzen Abriss über die Geschichte der Andacht werden Gestaltungsmöglichkeiten und Hilfsmittel vorgestellt.

 

Referent: Pfarrer Dr. Heiko Franke (Ehrenamtsakademie Meißen)

 

 

 

MONTAG, 29. FEB 2016, 19:30 UHR

Die Kirchgemeinden und das Geld

Wie finanziert sich die Landeskirche und wieviel Geld kommt bei den Gemeinden an? Wie war das noch mal mit der Kirchensteuer? Wie funktioniert ein Kirchgemeindehaushalt?

 

Referentin: Elke Simmler (Kassenverwaltung Grimma)

 

Präsentation Oschatz 29.02.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 570.7 KB

MONTAG, 7. MÄRZ 2016, 19:30 UHR

Rund um den Friedhof

Wichtige Begriffe werden geklärt. Das staatliche und kirchliche Friedhofsrecht wird vorgestellt. Es wird erläutert, wie sich ein Friedhof finanziert.

 

Referent: Holger Enke (landeskirchlicher Referent für Friedhofsangelegenheiten, Dresden)

Friedhof_für_KV_2016-03-07.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.1 KB

MONTAG, 14. MÄRZ 2016, 19:30 UHR

Wofür ist der Kirchenvorstand zuständig und wofür nicht?

Was steht in der Kirchgemeindeordnung über die Arbeit des Kirchenvorstandes? Wie sieht es konkret in der Praxis aus?

 

Referent: Holger Appel (Regionalkirchenamt Leipzig)

KV_2014_final_Handreichung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 342.2 KB
KV-Aufgaben.docx
Microsoft Word Dokument 18.2 KB

Und hier können Sie sich anmelden (das ist nicht zwingend erforderlich, hilft uns aber bei der Planung)

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.